Hier finden Sie uns

Bikewelt Frankenwald

Neue Straße 20a

96352 Wilhemsthal

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kein Wandern, kein Radfahren...., stimmt das?

 

 

 

 

Immer wieder lese ich in den Medien und Gruppen von sozialen Netzwerken die von Angstmachern geschriebenen Sätze, das das Radfahren sowie Wandern in einem Nationalpark verboten ist. Das möchte ich nun hier einmal klarstellen. Den dem ist auf keinen Fall so.

 

Als erstes habe ich mir die Informationen aus allen bereits bestehenden Nationalparks in Deutschland geholt und recherchiert ob das Wandern und Radfahren dort erlaubt ist. Hierzu habe ich euch eine kleine Tabelle erstellt in der ihr sehen könnt wie sich dies verhält.

 

Alle Angaben ich aus Telefonaten mit den zuständigen Nationalpark Verwaldungen sowie bereit gestelltem Kartenmaterial der Webseiten entnommen.

 

GRÜN = Radfahren und Wandern erlaubt

 

 

 

 

 

 

In dieser Tabelle sollte wirklich jedem ersichtlich sein das die Aussage, kein Wandern oder Radfahren in Nationalparks, einfach daher geholt ist.

Was stimmt, und was auch gut ist, ist das in einem Nationalpark feste Regeln für das Radfahren oder Wandern festgelegt sind. z.B. nur auf ausgeschilderten Wegen.

Nun frage ich mich wie das denn jetzt ohne Nationalpark ist, dürfen wir und abseits von wegen denn überall aufhalten? Radfahren und Wandern? Ich denke nicht.

So stellt man sich doch mal folgendes vor:

 

"Ein Truppe von 10 Mountainbikern würde jeden Sonntag morgen durch den Wald eines Privatwaldbesitzers fahren unkontrolliert und ohne Regeln. Geht man nach den Gegnern eines Nationalparks im Frankenwald aus, müsste man dies doch eigentlich machen dürfen, denn dieses Verbot komme ja nur mit dem Nationalpark."

 

Ja, nun könnt ihr selbst mal nachdenken!

 

Für mich steht fest das es 1. einfach eine unwahre Behauptung ist. 2. bin ich ganz klar für einen kanalisierten Ausbau der Mountainbikestrecken im gesamten Frankenwald, weil dadurch der Schutz der Natur gegeben ist und die Strecken und Trails attraktiver für alle werden. Egal ob regionale oder überregionaler Nutzer.

 

 

Ich möchte das Ganze aber noch zu dem immer wieder gebrachten Satz erweitern-

 

" Wenn die einen Nationalpark machen dürfen wir im Wald nichts mehr machen "

 

Also, als erstes muss ich sagen der Frankenwald ist 925km² groß. Ein Nationalpark wie er im Frankenwald entstehen könnte muss nach internationalen Richtlinien 100km² große sein mit einer Kernzone von 75km² innerhalb der 100km²

 

Also sollte es schon einmal nicht Nationalpark Frankenwald, sondern Nationalpark im Frankenwald heißen.

 

Um dieses Flächenverhältnis einmal klar aufzuzeigen habe ich für Euch diese Diagramm erstellt.

 

 

 

 

 

 

Hier kann man ganz gut erkenn das nur 8% (75km²) des Nationalparks im Frankenwald Nutzungsrechtlich anders aufgestellt werden. In den Restlichen 92%, die 3% Schutzzone sind nicht von den Regelungen in der Kernzone betroffen, können Jäger, Sammler, Radfahrer und Wanderer sowie alle anderen Bewohner des Frankenwaldes, immer noch dasselbe tun wie in all den Jahren davor. DAS SIND 850km²

Also bitte hört auf mit der Aussage das man durch einen Nationalpark im Frankenwald nichts mehr darf.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bikewelt Frankenwald